Ausstellungsgebühr

Von den Ausstellern werden folgende Gebühren erhoben:

 

Ausstellungsgebühr/Meldegebühr


         

1. Rassekatze:

24,– Euro

inkl. 1 Käfig

 

jede weitere Katze:

22,– Euro

inkl. 1 Käfig

  Wurf/Nest:

37,– Euro

inkl. 1 Doppelkäfig

  Hauskatze:

18,– Euro

inkl. 1 Käfig

 

Außer Konkurrenz:

(nur in Verbindung mit

2 Katzen in der Wertung)

18,– Euro

kein Anspruch auf eigenen Käfig

 

Auf die obigen Preise erhalten Mitglieder des ICC e.V.

bei Angabe der Mitgliedsnummer 10 % Ermäsigung.

 
Aufpreise
   
 

Doppelbewertung:

15,00 Euro  
  Ringrichten Wurf/Nest: 15,00 Euro  
  Ringrichten 10,00 Euro  
  Farbbestimmung   5,00 Euro  
  jeder zusätzliche Käfig 15,00 Euro  
  Katalog   2,50 Euro obligatorisch
       
       

 

 

  •  Die Gebühr für eine Ummeldung wird bei Ummeldung bzw. Titeländerung am Tag der Ausstellung erhoben; ist  die Titeländerung wegen eines am ersten Ausstellungstag erreichten Titels notwendig, entfällt die Gebühr.
  •  Für jeden Aussteller ist ein Katalog obligatorisch.
  •  Die Reinigungsgebühr wird Ausstellern in Rechnung gestellt, die ihren Ausstellungsplatz verunreinigt verlassen  bzw. ihren Müll nicht entsorgen. Weitergehende Ansprüche des Betreibers der jeweiligen Ausstellungshalle  bleiben unberührt.
  •  Die Gebühren sind nach Zugang der Meldebestätigung bis zum darin angegebenen Tag fällig; die  Reinigungsgebühr sofort nach Rechnungserstellung.
  • [Zahlungsweise]
  •  Alle Zahlungen sollen möglichst bargeldlos per Überweisung auf das Vereinskonto erfolgen. Sofern keine  Gründe entgegenstehen, kann für Vereinsmitglieder auch die Zahlung anderer Gebühren per Lastschrift  vereinbart werden. Die Zahlungsmöglichkeit per Lastschrift kann vom Vorstand jederzeit widerrufen werden
  •  Barzahlungen dürfen nur von Mitgliedern des Vorstandes sowie besonders beauftragten Mitarbeitern gegen  Quittung entgegengenommen werden. 
  •  [Zahlungsverzug]

Wird eine Zahlungsverpflichtung bis zum 30. Tag nach Fälligkeit nicht erfüllt, wird der Zahlungspflichtige vom Schatzmeister unter Fristsetzung von höchstens weiteren 30 Tagen gemahnt. Verstreicht auch diese Frist erfolglos, leitet der Schatzmeister das gerichtliche Mahnverfahren ein; bei offensichtlicher Fruchtlosigkeit eines Mahnverfahrens kann der Vorstand auf die Einleitung verzichten.

  • Hat ein Mitglied trotz Mahnung bis zum 31.Oktober eines Geschäftsjahres seinen Jahresbeitrag noch nicht bezahlt, ist es vom 1. Vorsitzenden darauf hinzuweisen, dass seine Mitgliedschaft mit dem Ablauf des Geschäftsjahres endet. Geht bis zum Ende des Jahres der Beitrag nicht ein, so endet die Mitgliedschaft zu diesem Zeitpunkt.
  • Dienstleistungen nach §2 können bis zur vollständigen Bezahlung der damit verbundenen Gebühren zurückgestellt werden oder gegen Auslieferung der Dokumente per Nachnahme erbracht werden. Die Mehrkosten trägt der Antragsteller.
  • Bei Zahlungsrückständen von Ausstellungsgebühren kann die Zulassung eines Ausstellers am Tag der Ausstellung von der vollständigen Bezahlung aller noch offenen Forderungen abhängig gemacht werden.
  • Bei Rücklastschriften wird eine Bearbeitungsgebühr von 10,-€ zzgl. der anfallenden Bankspesen in Rechnung gestellt.
  • Alle durch einen Zahlungsverzug entstandenen Kosten sind dem Verein zu ersetzen.
  • Schlussbestimmungen]

Bei Erschleichung einer Dienstleistung oder einer Ausstellungsteilnahme durch Vortäuschen einer Zahlung oder Vorlage gefälschter Belege bleiben strafrechtliche Schritte vorbehalten. Die Verfolgung der Ansprüche des Vereins bleibt hiervon unberührt.

gez. Der Vorstand des International Cat Club e.V.

Stand 30.09.2010

{gotop}