Beitragsordnung

 

Der Verein erhebt Beiträge sowie Vergütungen für besondere Dienstleistungen nach Maßgabe dieser Ordnung:

§1 [Mitgliedsbeiträge]

(1) Die jährlichen Mitgliedsbeiträge werden wie folgt festgesetzt:

  Mitglied 40,-- €
  Familien-Mitglied 25,-- €
  Ehren-Mitglied 00,-- €

(2) Der Verein erhebt eine Aufnahmegebühr von 10,-- €.

(3) Jugendliche Mitglieder zahlen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres einen jährlichen Beitrag von
10,-- € .Eine Aufnahmegebühr wird nicht erhoben.

(4) Als Familienmitglied werden auf Antrag Mitglieder eingestuft, deren Ehe- bzw. Lebenspartner, Eltern oder Kind bereits Mitglied des Vereins sind und mit ihnen in häuslicher Gemeinschaft leben.

(5) Beitragsjahr ist das Geschäftsjahr. Die Beiträge sind bis zum 1. Februar eines jeden Geschäftsjahres zu zahlen; bei Aufnahme im laufenden Geschäftsjahr sind der erste Beitrag sowie ggf. die Aufnahmegebühr sofort fällig.

(6) Bei Aufnahme eines Mitglieds in der zweiten Hälfte eines Geschäftsjahres beträgt der Beitrag für das erste Jahr die Hälfte der Beträge in Abs. 1. Bei Aufnahme im letzten Monat des Geschäftsjahres kann der Vorstand auf die Erhebung des Beitrages für das erste Jahr verzichten.

§2 [Vergütungen für Dienstleistungen des Vereins]

(1) Für Dienstleistungen, die durch den Vorstand bzw. die Geschäftsstelle des Vereins erbracht werden, werden folgende Vergütungen erhoben:

  Stammbaum 11,-- €
  Eintragung des Zwingernamens 00,-- €
  Farbbestimmung gegen Kostenerstattung
  Titel-Urkunden 05,-- €

(2) Sofern im Einzelfall keine Vergütung für einzelne Dienstleistungen vorgesehen ist, kann diese vom  1. Vorsitzenden nach beliebigem Ermessen festgelegt werden.

(3) Die Vergütungen sind sofort fällig; sie sind mit dem Antrag im Voraus zu entrichten.

§3 [Ausstellungen]

(1) Von den Ausstellern werden folgende Gebühren erhoben:

  erste Katze 24,-- €
  jede weitere Katze 22,-- €
  Nest 37,-- €
  Doppelbewertung 15,-- €
  Hauskatze 18,-- €
  außer Konkurrenz 15,-- €
  Bestimmungsklasse 05,-- €
  Farbbestimmung 05,-- €
 

Ummeldung bis
15 Tage vor Ausstellung

bis Donnerstag vor Ausstellung


kostenlos


10,--€

  Katalog obligatorisch 2,50€

(2) Bei Teilnahme `außer Konkurrenz` besteht kein Anspruch auf einen eigenen Käfig; daher ist die Teilnahme von mindestens zwei weiteren Katzen in der Wertung erforderlich.

(3) Die Gebühr für eine Ummeldung wird bei Ummeldung bzw. Titeländerung am Tag der Ausstellung erhoben; ist die Titeländerung wegen eines am ersten Ausstellungstag erreichten Titels notwendig, entfällt die Gebühr.

(4) Für jeden Aussteller ist ein Katalog obligatorisch.

(5) Die Reinigungsgebühr wird Ausstellern in Rechnung gestellt, die ihren Ausstellungsplatz verunreinigt verlassen bzw. ihren Müll nicht entsorgen. Weitergehende Ansprüche des Betreibers der jeweiligen Ausstellungshalle bleiben unberührt.

(6) Die Gebühren sind nach Zugang der Meldebestätigung bis zum darin angegebenen Tag fällig; die Reinigungsgebühr sofort nach Rechnungserstellung.

§4 [Zahlungsweise]

(1) Alle Zahlungen sollen möglichst bargeldlos per Überweisung auf das Vereinskonto oder per Verrechnungsscheck erfolgen; für die Mitgliedsbeiträge ist die Zahlung per Lastschrift möglich. Sofern keine Gründe entgegenstehen, kann für Vereinsmitglieder auch die Zahlung anderer Gebühren per Lastschrift vereinbart werden. Die Zahlungsmöglichkeit per Lastschrift kann vom Vorstand jederzeit widerrufen werden.

(2) Barzahlungen dürfen nur von Mitgliedern des Vorstandes sowie besonders beauftragten Mitarbeitern gegen Quittung entgegengenommen werden.

§5 [Zahlungsverzug]

(1) Wird eine Zahlungsverpflichtung bis zum 30. Tag nach Fälligkeit nicht erfüllt, wird der Zahlungspflichtige vom Schatzmeister unter Fristsetzung von höchstens weiteren 30 Tagen gemahnt. Verstreicht auch diese Frist erfolglos, leitet der Schatzmeister das gerichtliche Mahnverfahren ein; bei offensichtlicher Fruchtlosigkeit eines Mahnverfahrens kann der Vorstand auf die Einleitung verzichten.

(2) Hat ein Mitglied trotz Mahnung bis zum 31.Oktober eines Geschäftsjahres seinen Jahresbeitrag noch nicht bezahlt, ist es vom 1. Vorsitzenden darauf hinzuweisen, dass seine Mitgliedschaft mit dem Ablauf des Geschäftsjahres endet. Geht bis zum Ende des Jahres der Beitrag nicht ein, so endet die Mitgliedschaft zu diesem Zeitpunkt.

(3) Dienstleistungen nach §2 können bis zur vollständigen Bezahlung der damit verbundenen Gebühren zurückgestellt werden oder gegen Auslieferung der Dokumente per Nachnahme erbracht werden. Die Mehrkosten trägt der Antragsteller.

(4) Bei Zahlungsrückständen von Ausstellungsgebühren kann die Zulassung eines Ausstellers am Tag der Ausstellung von der vollständigen Bezahlung aller noch offenen Forderungen abhängig gemacht werden.

(5) Bei Rückgabe unbezahlter Schecks sowie Rücklastschriften wird eine Bearbeitungsgebühr von 10,-€ zzgl. der anfallenden Bankspesen in Rechnung gestellt. Sofern das Verfahren nicht offensichtlich fruchtlos ist, werden nicht bezahlte Schecks zum Protest gegeben.

(6) Alle durch einen Zahlungsverzug entstandenen Kosten sind dem Verein zu ersetzen.

§6 [Schlussbestimmungen]

(1) Bei Erschleichung einer Dienstleistung oder einer Ausstellungsteilnahme durch Vortäuschen einer Zahlung oder Vorlage gefälschter Belege bleiben strafrechtliche Schritte vorbehalten. Die Verfolgung der Ansprüche des Vereins bleibt hiervon unberührt.

gez. Der Vorstand des International Cat Club e.V.

Stand 30.09.2010